Thurgau

Güttingen TG - Nach Auffahrunfall weiter gefahren

Symbolbild
Symbolbild (Bildquelle: Kantonspolizei Thurgau)

Bei einem Auffahrunfall wurden am Samstagabend in Güttingen zwei Personen leicht verletzt. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle. Die Kantonspolizei Thurgau sucht Zeugen.

Ein 31-jähriger Lenker fuhr um etwa 19 Uhr auf der Hauptstrasse Richtung Romanshorn. Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Kantonspolizei Thurgau bremste er im Innerortsbereich ab, worauf ihm ein nachfolgendes Fahrzeug ins Heck fuhr. Bei der Auffahrkollision wurden beide Personen im vorderen Auto leicht verletzt.

Der Lenker des auffahrenden Fahrzeugs verliess die Unfallstelle, ohne sich um die Verletzten oder den Schaden zu kümmern. Aufgrund des Kontrollschildes konnte der Halter identifiziert und das Fahrzeug in einer Privatgarage in Güttingen aufgefunden werden. Der Halter konnte bisher nicht angetroffen und befragt werden.

Weil das auffahrende Fahrzeug, ein weisser BMW, bzw. dessen Lenker bereits vor dem Unfall durch unsichere Fahrweise aufgefallen war, sucht die Kantonspolizei Thurgau Zeugen, die Angaben dazu oder zum Unfall machen können.

Zeugenaufruf

Wer Angaben zum Unfall oder zur Fahrweise des Lenkers machen kann, wird gebeten, sich beim Kantonspolizeiposten Kreuzlingen 058 345 20 00 zu melden.