Graz - Lastwagen auf Geisterfahrt

Symbolbild
Symbolbild (Bildquelle: Landespolizei Österreich)

Ein 53-jähriger Lkw-Lenker geriet Donnerstagfrüh, 12. September 2019, in einem Baustellenabschnitt auf der A9 in Graz auf die falsche Richtungsfahrbahn und war als Geisterfahrer unterwegs. Beim Vorfall wurde niemand verletzt.

Der 53-Jährige aus dem Bezirk Südoststeiermark war gegen 00.37 Uhr auf der A9 in Richtung Spielfeld unterwegs. Der Kraftwagenzug war mit rund 5'000 lebenden Hühnern beladen. Aufgrund von Bauarbeiten wird die Oströhre des Plabutschtunnels als Gegenverkehrsbereich geführt und die Weströhre ist gesperrt. Beim Südportal wechselt der Gegenverkehrsbereich wieder, dies wird durch Lichtzeichen und Leitbaken vorgeschrieben und visualisiert.

In diesem Bereich geriet der Kraftfahrer auf die falsche Richtungsfahrbahn, zwei entgegenkommende Pkw konnten aber noch ausweichen. Der 53-Jährige dürfte seinen Irrtum bemerkt haben und hielt den Kraftwagenzug an. Ein Alkotest verlief negativ, der 53-Jährige wird angezeigt.