Glarus

Glarus GL - Sturmschäden im Glarnerland

umgewehter Baustellencontainer
umgewehter Baustellencontainer (Bildquelle: Kantonspolizei Glarus)

Im Zusammenhang mit dem Sturmtief "Sabine" vom Montag, 10.02.2020, wurden der Kantonspolizei Glarus um die Mittagszeit nachfolgend aufgeführte Sturmschäden gemeldet. Es wurden keine Personen verletzt.

An der Holensteinstrasse in Glarus wurde durch den Sturm ein Baucontainer umgekippt. Der Container wurde in der Folge von der zuständigen Firma wieder aufgerichtet und gesichert.

umgeknickte Strommasten
umgeknickte Strommasten (Bildquelle: Kantonspolizei Glarus)

Im Leimen in Glarus wurden auf einer Wiese drei Strommasten geknickt. Durch die Technischen Betriebe konnte der Strom der betroffenen Leitung abgestellt und die Holzmasten gesichert werden.

In Nidfurn wehte der Sturm einzelne Dachziegel eines Stalls auf die Hauptstrasse. Der Besitzer konnte fürs Absichern verständigt werden.