Giengen - Spritztour ohne Führerschein auf Instagram gestellt

Symbolbild
Symbolbild (Bildquelle: Stadtpolizei St.Gallen)

Eine Zeugin war am Sonntag gegen 3.30 Uhr auf einen sogenannten Livestream in Instagram aufmerksam geworden.

Bei dem hatten sich mehrere Jugendliche selber fahrend in einem Auto gefilmt. Diesen Film hatten sie in Instagram veröffentlicht. Die 16jährige Zeugin vertraute ihre Feststellungen ihrem Vater an. Der meldete sich bei der Polizei. Hatte er doch zuvor beobachtet, wie die jungen Männer aus dem Auto ausgestiegen waren. Der Mann hegte den Verdacht, dass der keiner der Jugendlichen den notwendigen Führerschein besitzen könne.

Eine Streife des Polizeireviers Giengen konnte den beschriebenen Opel Astra an der Wohnadresse des Besitzers feststellen. Dort standen auch zwei junge Männer. Einer von beiden hatte den Schlüssel des Opel Astra in der Hosentasche. Erst nach einer eindringlichen Befragung räumte ein 16jähriger ein, mit dem Auto gefahren zu sein. Er war zu Besuch beim ebenfalls 16jährigen Sohn des Fahrzeughalters.

Im Laufe des Abends, so räumte er ein, hatte er sich den Schlüssel des Opels genommen und war mit seinen Kumpels zu einer Spritztour aufgebrochen. Er muss sich jetzt wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten. Die Angaben des Fahrers deckten sich mit den Feststellungen der Zeugin.