Alle News zum Coronavirus
Kantone

Gesundheitsgefährdend - Lidl zieht Salate zurück

Warenrückruf von Lidl Schweiz
Warenrückruf von Lidl Schweiz (Bildquelle: SKP)

Lidl Schweiz informiert über einen Warenrückruf der Artikel «chef select & you Mischsalat, 320g» und «Ultrafrisch Salat El Toro, 300g» des Herstellers Josef Müller Gemüse AG

Lidl Schweiz ruft im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes aktuell das Produkt «chef select & you Mischsalat, 320g» mit den Haltbarkeitsdaten 06.01.2021, 08.01.2021 und 09.01.2021 und das Produkt «Ultrafrisch Salat El Toro, 300g» mit dem Haltbarkeitsdatum 06.01.2021 des Herstellers Josef Müller Gemüse AG zurück.

Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass die beiden oben genannten Produkte mit Listeria monocytogenes kontaminiert sind. Listeria monocytogenes kann Auslöser von schweren Magen-/Darmerkrankungen (Listeriose) und von Symptomen ähnlich eines grippalen Infektes sein. Bei bestimmten Personengruppen (Schwangeren, kleineren Kindern, älteren Menschen und Immungeschwächten) können sehr ernste Krankheitsverläufe auftreten. Aufgrund dieses Gesundheitsrisikos sollten Kunden den Rückruf unbedingt beachten und die beiden betroffenen Produkte nicht verzehren.

Die betroffenen Produkte «chef select & you Mischsalat, 320g» mit den Haltbarkeitsdaten 06.01.2021, 08.01.2021 und 09.01.2021 und «Ultrafrisch Salat El Toro, 300g» wurden bei Lidl Schweiz verkauft. Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes hat Lidl Schweiz sofort reagiert und die betroffenen Produkte aus dem Verkauf genommen. Die Produkte können in allen Lidl-Filialen zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird selbstverständlich erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons.

Von dem Rückruf sind ausschliesslich das Produkt «chef select & you Mischsalat, 320g» mit den Haltbarkeitsdaten 06.01.2021, 08.01.2021 und 09.01.2021 und das Produkt «Ultrafrisch Salat El Toro, 300g» mit dem Haltbarkeitsdatum 06.01.2021 des Herstellers Josef Müller Gemüse AG betroffen. Andere bei Lidl Schweiz verkaufte Produkte sind von dem Rückruf nicht betroffen.

Lidl Schweiz entschuldigt sich bei allen Betroffenen für die entstandenen Unannehmlichkeiten.