Geldregen auf der Autobahn

Symbolbild
Symbolbild (Bildquelle: MabelAmber (CC0))

Eine etwas andere Art der Geldsammlung durften Polizisten aus Weil am Mittwoch gegen 12 Uhr auf der A98 bei Eimeldingen durchführen.

Ein Verkehrsteilnehmer teilte mit, dass auf der Autobahn Geldscheine herumfliegen würden und er sich nun Sorgen mache, dass es hierbei zu Unfällen kommen könnte. Die Sache bestätigte sich tatsächlich, so dass die Autobahn 98 von Weil in Richtung Rheinfelden tatsächlich kurzzeitig gesperrt werden musste. Die Polizisten sammelten anschließend die Geldscheine, samt Geldbeutel ein.

Wie das Polizeirevier Weil am Rhein mitteilt, konnte der Eigentümer des Geldbeutels ermittelt werden. Es handelte sich um einen Taxifahrer, der die Geldbörse auf dem Fahrzeugdach abgelegt und vergessen hatte. Die etwa 200 Euro, die auf der Autobahn aufgefunden wurden, konnten ihm übergeben werden.