Schaffhausen

Galgenbucktunnel: Einbau des Kreisels Engi und Belagsarbeiten

(Bildquelle: geralt (CC0) - (Symbolbild))

Die Strassenbautätigkeiten im Zusammenhang mit dem Galgenbucktunnel kommen auch auf der Seite Engi in die finale Phase: Ab nächster Woche werden das Kreiselzentrum und die vorgelagerten Trenninseln in Nachtarbeit in die Klettgauerstrasse eingebaut. Anschliessend wird der definitive Deckbelag eingebracht. Als letzte Bautätigkeiten wird schliesslich der provisorische Holzsteg zurückgebaut.

Vor dem Tunnelportal in der Engi teilt künftig ein Kreisel den Verkehr in den Tunnel und in Richtung Neuhausen auf. Das Zentrum dieses Kreisels und die vorgelagerten Trenninseln müssen noch in die bestehende Klettgauerstrasse integriert werden. Dafür sind am Dienstag, 16. Juli 2019, vorbereitende Belagsarbeiten im Bereich der Baustelleneinfahrt zum Galgenbucktunnel notwendig. Diese Arbeiten werden tagsüber zu gewissen Verkehrseinschränkungen führen: Auf einem kurzen Abschnitt wird nur eine Fahrspur verfügbar sein, die wechselseitig befahren werden muss. Der Verkehr wird deshalb mit einem Verkehrsdienst geregelt.

Nach Abschluss der Arbeiten am Kreiselzentrum wird auf der Klettgauerstrasse der provisorische Deckbelag abgefräst und durch den definitiven Belag ersetzt. Diese Belagsarbeiten zwischen dem Ortsausgang Neuhausen am Rheinfall und dem bestehenden Brückenkreisel über die Strecke der Deutsche Bahn erfolgen etappenweise während der Nacht. Tagsüber wird der Verkehr ohne Einschränkungen auf der bearbeiteten Belagsfläche geführt. Abschliessend werden die definitiven Markierungen auf den neuen Belag aufgebracht.

Nachtarbeiten

Damit die Strassenbauarbeiten mit möglichst geringen Beeinträchtigungen für den Verkehr ausgeführt werden können, beginnen diese in den verkehrsarmen Schulferien ab dem kommenden Mittwoch, 17. Juli, und dauern voraussichtlich bis zum 16. August 2019. Die Bauarbeiten können nur bei guter Witterung durchgeführt werden, bei schlechtem Wetter werden die Nachtarbeiten entsprechend verschoben.

In einer ersten Phase werden die Arbeiten jeweils von Montagabend, 21.00 Uhr, bis Samstagmorgen, 5.00 Uhr, in fünf aufeinanderfolgenden Nächten pro Woche ausgeführt. Bei den Belagsarbeiten ab Ende Juli 2019 beginnen die Arbeiten dann jeweils bereits ab Sonntagabend, 20.30 Uhr. Der Verkehr wird während dieser Zeit durch einen Verkehrsdienst geregelt. Vom 31. Juli 2019 bis zum 5. August 2019 sind keine Nachtarbeiten geplant.

Während den Nachtarbeiten ist sowohl mit Lärmemissionen für die Anwohnerinnen und Anwohner als auch mit Einschränkungen für die Strassenverkehrsteilnehmer zu rechnen. Die Bauherrschaft, die Bauleitung und die beteiligten Unternehmen setzen alles daran, die Beeinträchtigungen so gering wie möglich zu halten, und danken allen Betroffen im Voraus für ihr Verständnis.

Inbetriebnahme Rad- und Gehweg

Nach Abschluss der Strassenbauarbeiten wird der neue Rad- und Gehweg entlang der Ostseite der Klettgauerstrasse in Betrieb genommen. Dafür wird der provisorische Holzsteg, welcher während sieben Jahren als Rad- und Gehweg diente, rückgebaut sowie der definitive Deckbelag auf der Busspur erstellt. Diese Arbeiten erfolgen tagsüber über die noch gesperrte, künftige Busspur Richtung Neuhausen und damit ohne grössere Beeinträchtigungen für den Verkehr. Mit dem anschliessenden Rückbau des Installationsplatzes Engi finden die Rohbauarbeiten auf der Westseite des Galgenbucktunnels dann ihren Abschluss.