Alle News zum Coronavirus
Bern

Gadmen BE - Frau bei Steinschlag tödlich verletzt

Drogenkonsum endet tödlich.
Drogenkonsum endet tödlich. (Bildquelle: paulsteuber (CC0))

Am Samstagvormittag ist bei einem Steinschlag im Bereich der Triftbrücke in Gadmen eine Frau tödlich verletzt worden. Mehrere Personen mussten durch Helikopter ausgeflogen werden. Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zu den Ereignissen aufgenommen.

Am Samstag, 31. August 2019, kurz vor 10:40 Uhr, erreichte die Kantonspolizei Bern die Meldung, dass es im Bereich der Triftbrücke in Gadmen (Gemeinde Innertkirchen) zu einem Steinschlag gekommen sei. Gemäss ersten Erkenntnissen war eine Frau mit einer männlichen Begleitperson von der Triftbrücke herkommend auf einem Bergwanderweg in Richtung Trifthütte unterwegs, als sich der Steinschlag ereignete. Die Frau wurde in der Folge durch die Felsmassen verschüttet. Trotz der sofort eingeleiteten Rettungsmassnahmen durch eine Crew der Air-Glaciers vor Ort, konnte bei der Frau nur noch der Tod festgestellt werden. Die formelle Identifikation der Verstorbenen steht noch aus, es bestehen jedoch konkrete Hinweise zu ihrer Identität.

Der Mann, welcher mit der Frau unterwegs gewesen war, blieb gemäss aktuellem Kenntnisstand unverletzt. Er wurde durch einen Helikopter der Rega ausgeflogen. Zur Betreuung von betroffenen Personen stand das Care Team des Kantons Bern im Einsatz.

Ein Abschnitt des Bergwanderwegs wurde durch den Steinschlag verschüttet. Der Weg musste aus Sicherheitsgründen für mehrere Stunden gesperrt werden. Mehrere Personen, die talabwärts in Richtung Triftbrücke unterwegs gewesen waren, mussten per Helikopter ausgeflogen werden. Nach weiteren Abklärungen durch Geologen konnte der Weg wieder geöffnet werden. Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zum Hergang und den Umständen der Ereignisse aufgenommen.