Friedrichshafen - Kind von Jugendlichen mit Pistole bedroht

Symbolbild
Symbolbild (Bildquelle: pixabay)

Zu einem größeren Polizeieinsatz kam es am Dienstagabend gegen 19.15 Uhr am Bodenseecenter in Friedrichshafen.

Ein 11-jähriges Kind hatte zuvor seiner Mutter mitgeteilt, dass es im Bereich der Meistershofener Straße von drei Jugendlichen mit einer Pistole bedroht worden sei, als es mit dem Fahrrad vorbeifuhr. Die drei Jungs hätten sich dann ins Bodenseescenter entfernt.

Nach Verständigung der Polizei wurden aufgrund dieser Erkenntnisse mehrere Streifenwagenbesatzungen des Polizeireviers Friedrichshafen und Unterstützungskräfte der Wasserschutzpolizei, der Bundespolizei sowie des Kriminaldauerdienstes in den Einsatz gebracht, welche das Bodenseecenter zeitweise für den Personenverkehr sperrten und die Gebäude nach den beschriebenen Personen durchsuchten.

Trio vorläufig festgenommen

Gegen 19.45 Uhr konnten die drei Tatverdächtigen im Alter von 16 und zweimal 17 Jahren festgestellt und vorläufig festgenommen werden. Sie wurden schließlich eindeutig als Beteiligte der vorangegangenen Bedrohungshandlung identifiziert, eine Waffe konnte bislang aber nicht aufgefunden werden. Die drei Jugendlichen wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen und nach Verständigung der Erziehungsberechtigten auf freien Fuß entlassen.

Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren unter anderem wegen des Verdachts der Bedrohung eingeleitet, die Ermittlungen zur genauen Klärung des Geschehensablaufs dauern an.