Luzern

Festnahme Luzern LU - Vier mutmassliche Taschendiebe festgenommen

Symbolbild
Symbolbild (Bildquelle: Polizei)

Die Polizei konnte am 4. Oktober 2019 vier mutmassliche Taschendiebe festnehmen. Den drei Männern und der Frauen wird vorgeworfen, gemeinsam mehrere Taschendiebstähle begangen zu haben. Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Luzern.

Am Freitag, 4. Oktober 2019, konnte die Polizei auf der Kapellbrücke in der Stadt Luzern vier Personen anhalten und festnehmen. Ihnen wird vorgeworfen, mehrere Taschendiebstähle zum Nachteil von Touristen begangen zu haben. Dabei traten sie jeweils als Gruppe auf. Während die einen die Geschädigten ablenkten, nutzte eine weitere Person das Gedränge für den Diebstahl aus. Bei den festgenommenen Personen handelt es sich um eine 35-jährige Frau und drei Männer im Alter von 30, 41 und 51 Jahren. Sie stammen aus Rumänien.

Die Beschuldigten mussten eine Bussendeposition von mehreren hundert Euro leisten und wurden nach den erfolgten Einvernahmen am 5. Oktober 2019 entlassen. Durch das Amt für Migration wurden sie mit Ausreisekarten und mit einer Wegweisung bedient.

Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Luzern.