Alle News zum Coronavirus
Fribourg

Estavayer-le-Lac FR – Polizei klärt eine Einbruch- und Diebstahlserie auf

Symbolbild – Personenkontrolle
Symbolbild – Personenkontrolle (Bildquelle: Kantonspolizei Freiburg)

Nach einer Serie von Einbrüchen und Diebstählen, die zwischen Sommer 2019 und Frühjahr 2020 in Estavayer-le-Lac begangen worden ist, haben die Ermittlungen der Kantonspolizei zur Identifizierung eines 26-jährigen mutmasslichen Täters, der in der Region wohnt, geführt. Er wird bei der Staatsanwaltschaft zur Anzeige gebracht.

Die Ermittlungen der Kantonspolizei haben es ermöglicht, rund 20 Einbrüche und Diebstähle aufzuklären, die sich zwischen August 2019 und Mai 2020 in Estavayer-le-Lac ereignet haben. Die Einbrüche und Diebstähle wurden in Wohnungen und öffentlichen Einrichtungen verübt. Auch mehrere Fahrzeuge wurden gestohlen. Bei dem mutmasslichen Täter handelt es sich um einen 26-jährigen Mann, der in der Region wohnt. Er hat hauptsächlich allein gehandelt. Einer der Fälle wurde mit einem 18-jährigen Mann und ein anderer mit einem 20-jährigen Mann begangen, beide in der Region wohnhaft.

Als der 26-jährige mutmassliche Täter die verschiedenen Fahrzeuge entwendete und fuhr, stand er unter Alkohol- und Drogeneinfluss. Er hatte ebenfalls einen Unfall, an dem er alleine beteiligt war. Der 18-jährige Mann wird zudem wegen Hehlerei eines der gestohlenen Fahrzeuge angezeigt. Es ist zu erwähnen, dass keiner der beiden Männer einen Führerschein besitzt. Der Haupttäter räumte auch den Kauf und Konsum von Betäubungsmitteln ein.

Zurzeit kann der Gesamtbetrag der Schäden und der Beute noch nicht beziffert werden. Einige der gestohlenen Gegenstände konnten wiedergefunden und an ihre Besitzer zurückgegeben werden. Die drei Täter haben die Tatbestände zugegeben. Sie wurden nach ihrer Einvernahme wieder auf freien Fuss gesetzt. Sie werden zu unterschiedlichen Graden bei der Staatsanwaltschaft zur Anzeige gebracht.