Alle News zum Coronavirus

Coronavirus - Mann tickt während Quarantäne aus und zerstört fremdes Fahrzeug

In Montesilvano ist ein Mann in kurzen Hosen und oben ohne ausgetickt und hat seine Nachbarn mit dem Leben bedroht. In einer Wutrede, hat er dann das Auto der Nachbarn mit einer Eisenstange zerstört. Die Nachbarn, die sichtlich verängstigt waren, nahmen das Ganze mit dem Handy auf.

Die Zeit in der Quarantäne scheint auch die Menschen hart auf die Probe zu stellen. Wie das Video aus dem italienischen Montesilvano zeigt, werden auch Nachbarschaften hart auf die Probe gestellt. Auf dem Video soll ein Mann die Nerven komplet verloren haben, als die Nachbarn angeblich die Kinder beim Lärmen gefilmt haben. Ein langer Streit zwischen den Parteien müsste aber angeblich schon früher entstanden sein, jetzt eskalierte die Situation komplett.

Der ausgetickte Mann hat die Nachbarn mit allem gedroht, auch mit dem Tode. Und er zerstörte das Auto und konnte sich nicht mehr beruhigen. Gegen den Familienvater läufen jetzt mehrere Strafanzeigen. Nicht nur, dass er die Weisung zur Quarantäne nicht eingehalten hat, da kommen noch ganz viele Punkte dazu bis zum Aussprechen einer Todesdrohung.

Die Opfer nahmen die ganze Situation auf. Die Frau weinte vor Angst und rief dem rabiaten Nachbarn mehrmals entschuldigung zu, während dem er weiter sagte er werde sie und ihren Partner töten sobald die Quarantäne vorbei sei.