Graubünden

Chur GR - Fussgängerin angefahren und verletzt

(Bildquelle: Stadtpolizei Chur)

Am Dienstagnachmittag (19.03.2019) ist es kurz vor 16.00 Uhr auf der Engadinstrasse zu einer Kollision zwischen einer Fussgängerin und einem Personenwagen gekommen. Die Fussgängerin wurde dabei verletzt.

Eine 39-jährige Fussgängerin rannte aus dem Stadtpark und beabsichtigte die Engadinstrasse zu überqueren. Gleichzeitig fuhr ein 81-jähriger Personenwagenlenker über die Engadinstrasse in Richtung Bahnhof.

Dabei erfasste der Personenwagen seitlich die Fussgängerin. Beim Sturz zog sich die Frau unbestimmte Verletzungen zu.

Die Rettung Chur brachte sie ins Kantonsspital Graubünden. Der Zugsverkehr der Rhätischen Bahn (RhB) in Richtung Arosa wurde zwecks Bergung der Verletzten für rund 30 Minuten unterbrochen.