Bruck an der Mur - Waffen und Drogen sichergestellt

Symbolbild
Symbolbild (Bildquelle: Landespolizei Österreich)

Ein 33-Jähriger steht im Verdacht, unrechtmäßig Waffen und Suchtmittel besessen zu haben. Er wird angezeigt.

Dienstagvormittag, 14. Jänner 2020, führten Polizisten mit Unterstützung des Einsatzkommandos Cobra eine von der Staatsanwaltschaft Leoben angeordnete Hausdurchsuchung beim 33-Jährigen aus dem Bezirk Bruck-Mürzzuschlag durch. Er stand im dringenden Verdacht, mehrere Waffen trotz aufrechten Waffenverbotes zu besitzen.

Bei der Durchsuchung stellten Polizisten sieben CO2-Waffen, diverse Munition von Schrot- und Faustfeuerwaffen sowie weitere offensichtlich verbotene Waffen, wie beispielsweise Wurfsterne und Nunchakus, sicher. In wie fern die sichergestellten Gegenstände strafrechtlich relevant bzw. waffenrechtlich einzustufen sind, wir eine kriminaltechnische Untersuchung beim Landeskriminalamt Steiermark zeigen.

Zudem stellten Polizisten im Schlafzimmerkasten des 33-Jährigen vier Stück Cannabispflanzen sicher. Der 33-Jährige verweigerte seine Angaben. Er wird angezeigt.