Alle News zum Coronavirus

Bonn - Falscher Handwerker entwendete Geldbörse aus Wohnung einer Seniorin

In Bonn soll dieser Mann am 14.5.2020 eine Seniorin bestohlen haben.
In Bonn soll dieser Mann am 14.5.2020 eine Seniorin bestohlen haben. (Bildquelle: Polizei Bonn)

In den Nachmittagsstunden des 14.05.2020 war auf der Pfarrer-Minartz-Straße in Bad Godesberg ein "falscher Handwerker" unterwegs - mit einer miesen Betrugsmasche entwendete er einer Seniorin die Geldbörse: Gegen 16:30 Uhr klingelte der Unbekannte an der Wohnungstüre einer 79-jährigen Frau und erklärte, dass er die Wasserhähne in ihrer Wohnung kontrollieren müsse.

Nachdem der Unbekannte die Wohnung betreten hatte, lenkte er die Seniorin während der "Prüfung der Wasserhähne" geschickt ab und entwendete aus einem Zimmer ihre Geldbörse mit Bargeld, persönlichen Gegenständen und zwei Debitkarten. Der falsche Handwerker verließ die Wohnung schließlich mit seiner Beute, ohne dass die ältere Dame Verdacht schöpfte. Mit einer der entwendeten Debitkarten hob der Dieb kurze Zeit später an einem Geldautomaten auf dem Theaterplatz in Bad Godesberg 1.000 Euro Bargeld ab - möglicherweise hatte er die Geschädigte mit Blick auf die erforderliche PIN zuvor ausgespäht.

Die Seniorin hatte zwischenzeitlich den Diebstahl ihrer Geldbörse bemerkt und informierte die Polizei.

Nachdem die bisherigen polizeilichen Ermittlungen noch nicht zur Festnahme des falschen Handwerkers führten, intensiviert das zuständige KK 24 auf der Grundlage eines richterlichen Beschlusses nun die Fahndungsmaßnahmen mit der Veröffentlichung eines Bildes, das den Tatverdächtigen an dem betroffenen Geldautomaten zeigt.

** Zu dem Unbekannten liegen derzeit folgende Beschreibungsmerkmale vor: **

Die Ermittler prüfen auch, ob sich der Tatverdächtige möglicherweise in den Tagen vor der geschilderten Tat bereits im Nahbereich des Tatortes aufgehalten hat und fragen:

** Wer kann Angaben zur Identität / zum aktuellen Aufenthaltsort der auf dem Foto gezeigten Person machen ? **

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0228-150 entgegen.