Bern

Biel BE - Brandursache mit Todesfall geklärt – 38-jähriger Mann verhaftet

(Bildquelle: tickermedia.ch)

Die Ermittlungen zur Ursache des Brandes in Biel von Ende November, bei welchem eine leblose Person aufgefunden wurde, sind abgeschlossen. Ein technisches Problem konnte ausgeschlossen werden. Ein Mann wurde in Untersuchungshaft versetzt.

Die Kantonspolizei Bern hat die Ermittlungen zum Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Altstadt von Biel von Ende November (wir berichteten) abgeschlossen.

Im Zuge der Löscharbeiten hatten die Rettungskräfte in einer Wohnung im dritten Stock eine leblose Person aufgefunden. Die Untersuchungen des Instituts für Rechtsmedizin der Universität Bern haben ergeben, dass der Mann an den Folgen einer Rauchgasvergiftung gestorben war.

Die Ermittlungen haben ergeben, dass das Feuer in einer Wohnung im zweiten Stock ausgebrochen war. Ein technischer Defekt konnte als Brandursache ausgeschlossen werden, ein menschliches Verschulden steht im Vordergrund. Ob indes eine Fahrlässigkeit oder eine Vorsatzhandlung vorliegt konnte bis zum jetzigen Zeitpunkt nicht ermittelt werden.

Weitere Ermittlungen zum genauen Ablauf und den konkreten Umständen der Ereignisse sind im Gang. Im diesem Rahmen wurde ein 38-jähriger Mann in Untersuchungshaft versetzt, wo er auch ärztlich betreut wird.