Alle News zum Coronavirus

Bezirk Zwettl - Kuh verletzt Mann schwer

Das Tier wurde vom zuständigen Jäger lokalisiert und erlegt, da ein sicheres Einfangen nicht möglich war(Symbolbild)
Das Tier wurde vom zuständigen Jäger lokalisiert und erlegt, da ein sicheres Einfangen nicht möglich war(Symbolbild) (Bildquelle: Alexas_Fotos (CC0))

Eine Kuh brach am 13. September 2020, gegen 19.00 Uhr, aus unbekannter Ursache aus einer gut gesicherten Weide im Gemeindegebiet von Rappottenstein aus.

Einige Personen nahmen die Suche nach dem Tier auf. Gegen 20.00 Uhr nahm ein 48-jähriger an der Suche beteiligter Mann aus dem Bezirk Zwettl die Kuh auf der Fahrbahn der B 124 in Rappottenstein wahr.

Er stieg aus seinem Pkw und wollte den nachkommenden Verkehr auf die Gefahrensituation aufmerksam machen. Das Tier attackierte unvermittelt und ohne erkennbare Ursache den Mann. Dieser wurde zwischen der Kuh und dem Fahrzeug eingeklemmt.

Er konnte sich vor einer weiteren Attacke über die Beifahrertür in das Fahrzeuginnere retten. Er wurde mit schweren Verletzungen mit dem Notarzthubschrauber in das Landesklinikum Horn geflogen.

Das Tier wurde in den Morgenstunden des 14. September 2020 vom zuständigen Jäger lokalisiert und erlegt, da ein sicheres Einfangen nicht möglich war.