Bern

Bern BE - Mit 114 km/h im 50-er Bereich erwischt

Raser
Raser (Bildquelle: Polizei)

Die Ermittlungen zu einem Raserdelikt von Anfang Oktober in Bern sind weitgehend abgeschlossen. Der Autolenker ist geständig und wird sich vor der Justiz verantworten müssen.

Am 5. Oktober 2019 wurde in Bern ein Auto, das auf der Kirchenfeldstrasse in Fahrtrichtung Eigerplatz unterwegs war, von einer Geschwindigkeitsmessanlage erfasst. Das Auto passierte demnach die Kontrollstelle mit einer Nettogeschwindigkeit von 114 km/h. Erlaubt sind auf dem entsprechenden Strassenabschnitt maximal 50 km/h.

Die Ermittlungen zum Delikt sind weitgehend abgeschlossen. Der Lenker des Autos, ein 25-jähriger Mann, konnte identifiziert und befragt werden. Er ist geständig, das Auto zum genannten Zeitpunkt gelenkt zu haben. Die Ermittlungen ergaben weiter, dass der Mann nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war.

Der Mann wird sich nach den gesetzlichen Bestimmungen betreffend Raserdelikte vor der Justiz verantworten müssen.