Alle News zum Coronavirus
Zürich

Bauma ZH - Bewohner eines Pflegezentrums evakuiert

An der Elektroinstallation entstand in Bauma ein Sachschaden von mehreren hundert Franken
An der Elektroinstallation entstand in Bauma ein Sachschaden von mehreren hundert Franken (Bildquelle: Kantonspolizei Zürich)

Wegen einer Rauchentwicklung in einem Pflegezentrum in Bauma ist es am Mittwochvormittag (13.01.2021) zu einer Teilevakuierung der Bewohnerinnen und Bewohner gekommen. Verletzt worden ist niemand.

Heute kurz vor 9:30 Uhr stellten Mitarbeiter des Pflegezentrums eine Rauchentwicklung im Bereich eines Elektroverteilers fest.

Die im betreffenden Abschnitt im zweiten Obergeschoss anwesenden Personen wurden durch die Mitarbeitenden umgehend in Sicherheit gebracht. Drei Angestellte des Pflegezentrums wurden medizinisch überprüft. Verletzt wurde niemand.

An der Elektroinstallation entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Franken. Die Bewohnerinnen und Bewohner konnten nach rund zwei Stunden wieder in die Etage zurückkehren.

Die Ursache der Rauchentwicklung wird durch den Brandermittlungsdienst der Kantonspolizei Zürich zusammen mit dem Forensischen Institut Zürich untersucht. Neben der Kantonspolizei Zürich standen zwei Rettungsfahrzeuge und ein Notarzt von Regio 144 sowie die Feuerwehren Bauma und Turbenthal-Wila-Wildberg im Einsatz.