Alle News zum Coronavirus
Basel-Stadt

Basel - Feuer neben dem Bahnübergang - Kinder werden verdächtigt und gesucht

In Basel brannte es gestern neben einem Bahnübergang. Zwei Kinder werden als Täter vermutet.
In Basel brannte es gestern neben einem Bahnübergang. Zwei Kinder werden als Täter vermutet. (Bildquelle: Kantonspolizei Basel-Stadt)

Am 30.07.2020. ca. 15.00 Uhr, kam es am Walkeweg, Höhe Bahnübergang und Lachenalweglein, an der Bahnböschung, zu einem Brandfall. Es wurde niemand verletzt.

Die Rettungsdienste wurden verständigt, weil ein rund 10 Meter langer Teil der Böschung neben den Gleisen brannte. Kurze Zeit später konnte die Berufsfeuerwehr der Rettung Basel-Stadt sowie der Löschzug der SBB den Brand löschen.

Gemäss Hinweisen eines Passanten wurden zwei Jugendliche kurz zuvor beobachtet, welche sich in der Nähe des Brandortes aufhielten und mit einem Feuerzeug gespielt hatte.

Gesucht werden:

  1. Unbekannter, 10-13 Jahre alt, ca. 140-150 cm gross, schlank, trug helle Kleider und ¾ Hose
  2. Unbekannter, 10-13 Jahre alt, ca. 140-150 cm gross, schlank, trug helle Kleider, kurze Hose, Badeschlappen mit weissen Socken

Eine Fahndung blieb erfolglos. Die Brandursache ist noch nicht abschliessend geklärt und Gegenstand der Ermittlungen. Brandstiftung kann nicht ausgeschlossen werden.

*Zeugenaufruf*

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Jugendanwaltschaft Basel-Stadt, Tel. 061 267 71 11, oder mit der nächsten Polizeiwache in Verbindung zu setzen.