Basel-Stadt

Basel BS - Nur wenige Streitigkeiten an der Fasnacht

Archivbild
Archivbild (Bildquelle: Fithwor Design (CC BY-NC-ND 2.0))

Der Fasnachtsmäntig ist für die Basler Blaulichtorganisationen vergleichsweise erfreulich ruhig verlaufen. Die Sanität der Rettung Basel-Stadt hatte im Verlauf des Nachmittags und in der Nacht auf Dienstag fünf Einsätze zu leisten, die mit der Fasnacht zusammenhingen. Oft hatten die Patienten ihre Trinkfestigkeit tüchtig überschätzt.

Entlang der Route musste die Kantonspolizei Basel-Stadt vor dem Cortège 58 Zweiräder entfernen. Zudem hatte sie sechs Kinder vorübergehend zu betreuen, bevor sie diese den erwachsenen Begleitpersonen zuführen konnte. Dabei half auch der Kinderbadge der Kantonpolizei, der in jeder Polizeiwache und bei den Infopunkten des Fasnachts-Comité gratis bezogen werden kann.

Bis Sonnenaufgang am Zyschtig wurde die Polizei zu wenigen kleineren Schlägereien und Streitigkeiten gerufen. Dort, wo sie die Streithähne noch antraf, konnte sie beruhigend und schlichtend eingreifen.