Bad Zurzach AG - Brand in Gasthaus ausgebrochen

(Bildquelle: Kantonspolizei Aargau)

Am Freitag rückten Feuerwehr und Polizei nach Bad Zurzach aus, nachdem im Gasthaus "zum Schlüssel" ein Brand ausgebrochen war. Alle Personen konnten sich in Sicherheit bringen. Der entstandene Sachschaden ist hoch. Die Kantonspolizei hat die Ermittlungen zur Klärung der Brandursache aufgenommen.

Am Freitag, 14. Dezember 2018, 11.50 Uhr ging bei der Kantonalen Notrufzentrale KNZ die Meldung über einen Brandausbruch in einer Liegenschaft an der Hauptstrasse in Bad Zurzach ein. Rasch rückten Einsatzkräfte der Feuerwehr, Kantons- und Regionalpolizei sowie eine Ambulanzbesatzung aus.

Beim Eintreffen der ersten Rettungskräfte beim vom Brand betroffenen Objekt, dem Gasthaus "zum Schlüssel", konnte starke Rauchentwicklung aus einem Fenster im 1. Obergeschoss wahrgenommen werden.

Die Feuerwehr begann rasch mit der Bekämpfung des Brandes. Die im Objekt anwesenden Personen konnten sich ins Freie begeben. Die Nachbarliegenschaft, die direkt angebaut ist, wurde zusätzlich evakuiert.

Brandursache noch unklar

Die Feuerwehr Bad Zurzach mit Unterstützung der Feuerwehren Döttingen-Klingnau-Koblenz und der Autodrehleiter der Feuerwehr Frick konnte den Brand rasch löschen.

Der Sachschaden durch die starke Hitze, den Rauch sowie den Löscheinsatz dürfte beträchtlich sein. Die Kantonspolizei hat die Ermittlungen zur Klärung der Brandursache aufgenommen.

Die Hauptstrasse musste während des Feuerwehreinsatzes ab 12.00 Uhr gesperrt werden. Mit Unterstützung der Gemeindebehörden werden die 6 gemeldeten Bewohner an einem anderen Ort untergebracht.