Arbeitsunfall Buchkirchen - Arbeiter stürzte in Brunnen

Symbolbild
Symbolbild (Bildquelle: Wikipedia)

Am 30. November 2019 gegen 12:30 Uhr führten ein 55-Jähriger aus dem Bezirk Grieskirchen und sein Mitarbeiter Arbeiten an einem Brunnen in Buchkirchen durch.

Der 55-Jährige seilte sich dabei auf einem kleinen Sitz mit einem Dreibein und einer Seilwinde in den Brunnen ab. Als er sich mit der Seilwinde wieder nach oben zog, riss aus bislang ungeklärten Gründen das Seil und er stürzte etwa 15 Meter in den Brunnen.

Sein Kollege befestigte sofort einen neuen Sitz an der Seilwinde und konnte den Mann so aus dem Brunnen retten. Der 55-Jährige erlitt schwere Verletzungen und wurde mit dem Rettungshubschrauber in das Krankenhaus Wels geflogen.