Benachrichtigungen verwalten

Altnau/Winterthur - Enkeltrickbetrüger aktiv

Enkeltrickbetrüger kontaktierten am Freitag einen Mann aus Altnau und erbeuteten bei der Geldübergabe in Winterthur mehrere tausend Franken. Die Kantonspolizei Thurgau bittet um Vorsicht.

Ein Betrüger kontaktierte am Freitagnachmittag einen 74-jährigen Mann aus Altnau. Er gab sich am Telefon als Bekannter aus und erzählte, dass er zum Erwerb von Anteilsscheinen Geld benötige. Die beiden Männer vereinbarten, sich für die Geldübergabe in der Innenstadt von Winterthur zu treffen.

Kurz vor der Übergabe meldete sich der Betrüger erneut telefonisch und gab an, dass ein Kollege das Geld am vereinbarten Ort abholen würde. Als dieser auftauchte, übergab ihm der Geschädigte rund 25'000 Franken.

Erfolglose Versuche

In den letzten Tagen und Wochen kam es im Kanton Thurgau zu weiteren Enkeltrick-Versuchen, bei denen die Täter aber glücklicherweise nicht erfolgreich waren.

Die Kantonspolizei Thurgau bittet im Zusammenhang mit Enkeltrickbetrügern um Vorsicht und gibt folgende Verhaltenstipps:

  • Seien Sie vorsichtig, wenn sich ein angeblicher Verwandter am Telefon nicht sofort zu erkennen gibt und seinen Namen erraten lässt.
  • Stellen Sie Fragen, die nur echte Familienmitglieder beantworten können.
  • Geben Sie keine Auskunft über Ihr Vermögen.
  • Übergeben Sie niemals Geld oder Wertsachen an unbekannte Personen.
  • Halten Sie bei Verdacht Rücksprache mit Ihrer Familie und kontaktieren Sie die Kantonspolizei Thurgau über die Notrufnummer 117.

Mehr Infos und Tipps zum Thema sind auch im Internet unter www.kapo.tg.ch/enkeltrick zu finden.

Artikelfoto: cosmix (CC0 Creative Commons) - (Symbolbild)

Die wichtigsten Infos aus der Schweiz

Die wichtigsten Infos aus der Schweiz

Top News

News-Ticker