Allschwil BL - Frontalkollision fordert drei verletzte Personen

Drei Personen mussten ins Spital gebracht werden.
Drei Personen mussten ins Spital gebracht werden. (Bildquelle: Polizei Basel-Landschaft)

Am Donnerstagabend, 6. Dezember 2018, kurz nach 21.30 Uhr, ereignete sich auf der Schönenbuchstrasse in Allschwil BL eine Frontalkollision zwischen zwei Personenwagen. Drei Personen wurden verletzt.

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft fuhr ein 58-jähriger Personenwagenlenker auf der Schönenbuchstrasse in Richtung Allschwil. Aus bisher ungeklärten Gründen kam der Fahrzeuglenker auf die Gegenfahrbahn und kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden Personenwagen.

Auch ein Kind wurde verletzt.
Auch ein Kind wurde verletzt. (Bildquelle: Polizei Basel-Landschaft)

Der mutmasslich unfallverursachende Lenker wurde verletzt und musste durch die Sanität in ein Spital gebracht werden. Auch die 36-jährige Lenkerin des entgegenkommenden Fahrzeuges sowie ihr 9-jähriger Beifahrer wurden beim Unfall verletzt und mussten zur Kontrolle hospitalisiert werden.

An den involvierten Fahrzeugen entstand Totalschaden. Beide Fahrzeuge mussten durch ein Abschleppunternehmen aufgeladen und abtransportiert werden.

Der Unfallverursacher hatte keinen gültigen Fahrausweis
Der Unfallverursacher hatte keinen gültigen Fahrausweis (Bildquelle: Polizei Basel-Landschaft)

Der Fahrzeuglenker war ohne gültigen Führerausweis unterwegs. Die Staatsanwaltschaft Basel-Landschaft hat zur Klärung des Unfallherganges ein entsprechendes Verfahren eröffnet.