Luzern

A2/Dagmersellen LU - Anhänger auf der Autobahn gekippt

(Bildquelle: Luzerner Polizei)

Heute Morgen geriet der Anhänger einer Fahrzeugkombination auf der Autobahn A2 in Buchs ins Schlingern. Der Anhänger prallte gegen einen Signalisationsanhänger und kippte anschliessend zur Seite. Verletzt wurde niemand. Durch den Unfall entstand Rückstau.

Am Dienstag, 19. März 2019, ca. 06.30 Uhr, fuhr ein Mann mit einem Lieferwagen und einem angekoppelten Sachentransportanhänger auf der Autobahn A2 auf dem rechten Fahrstreifen Richtung Süden. In Buchs geriet der Anhänger ins Schlingern und prallte gegen einen auf dem Pannenstreifen stehenden Signalisationsanhänger des zentras. Nach der darauffolgenden Schleuderphase kippte der Anhänger auf die Seite, löste sich vom Zugfahrzeug und kam auf dem linken Fahrstreifen zur Endlage.

Verletzt wurde niemand. Beim Unfall entstand ein Sachschaden von ca. 25'000 Franken.

Rückstau

Der Verkehr auf der Autobahn musste für die Sachverhaltsaufnahme und die Bergung des Anhängers während ca. 2 Stunden einstreifig geführt und kurzzeitig gesperrt werden. Dies führte zu Rückstau.

Aufwendige Bergung des Anhängers
Aufwendige Bergung des Anhängers (Bildquelle: Luzerner Polizei)
luzern