A1/Courgevaux FR - Schwerer Unfall wegen Geisterfahrerin auf der Autobahn

Das Auto fuhr nach der Kollision noch mehrere hundert Meter weiter.
Das Auto fuhr nach der Kollision noch mehrere hundert Meter weiter. (Bildquelle: Kantonspolizei Fribourg)

Kurz nach Mitternacht kollidierte eine Autofahrerin, die in entgegengesetzter Richtung fuhr, frontal mit einem Fahrzeug, das in der richtigen Richtung auf der A1 bei Courgevaux unterwegs war. Beide Personen wurden schwer verletzt und mussten ins Krankenhaus gebracht werden.

Am Samstag, den 9. Februar 2019, gegen 00:05 Uhr, fuhr eine Autofahrerin in falscher Richtung auf der Autobahn A1 von Murten in Richtung Avenches. Im Vignes-Tunnel traf sie auf ein entgegenkommendes Fahrzeug. Nach dem Aufprall fuhr das Fahrzeug der Falschfahrerin etwa 350 Meter weiter und hielt an einer Wand des Tunnels an. Schwer verletzt wurden die beiden Fahrzeuglenker in einem Krankenwagen beziehungsweise einem REGA-Hubschrauber ins Inselspital nach Bern überführt.

Wrack von einem der beiden Unfallwagen.
Wrack von einem der beiden Unfallwagen. (Bildquelle: Kantonspolizei Fribourg)

Für die Bergung wurde zusätzlich die Feuerwehr von Murten hinzugezogen. Teile der Autobahn mussten für 5 Stunden gesperrt werden. Eine Umleitung wurde eingerichtet.