Benachrichtigungen verwalten

A14/Ebikon LU - Drei Auffahrunfälle sorgen für Rückstau

(Bildquelle: Luzerner Polizei)

Heute Morgen ist es auf der Autobahn A14 in Ebikon zu drei Auffahrkollisionen gekommen. Beteiligt waren insgesamt zehn Personenwagen. Eine Person wurde dabei leicht verletzt. Die Unfälle führten zu Rückstau.

Am Freitag, 9. November 2018, ca. 06.45 Uhr kam es auf der Autobahn A14 in Ebikon, Fahrrichtung Zug, zu einer Auffahrkollision zwischen fünf Autos. Aufgrund dieses Unfalles kam es unmittelbar danach zu einem weiteren Auffahrunfall. Bei dieser Kollision waren drei Fahrzeuge beteiligt. Durch diese beiden Unfälle geriet der Verkehr ins Stocken, was zu einem weiteren Auffahrunfall zwischen zwei Personenwagen geführt hat.

Beim ersten Unfall wurde eine Person leicht verletzt. Sie wurde durch den Rettungsdienst 144 ins Spital gefahren, konnte dieses aber zwischenzeitlich bereits wieder verlassen.

Bei den drei Unfällen entstand ein Sachschaden von ca. 49‘000 Franken. Die Kollisionen führten zu Rückstau im Morgenverkehr. Die Unfallstellen waren um 08.00 Uhr geräumt.

Infolge der Unfälle staute sich der Verkehr auf der Autobahn.
Infolge der Unfälle staute sich der Verkehr auf der Autobahn. (Bildquelle: Luzerner Polizei)
Die aktuellsten Fussball Infos

Die aktuellsten Fussball Infos

Top News

News-Ticker