11-monatiges Baby von den Grosseltern in den Ofen geworfen!

(Bildquelle: vargazs (CC0))

Eine schockierende Nachricht macht derzeit die Runde. In der russischen Provinz Chakassien haben Grosseltern ein Baby auf brutale Art und Weise getötet. Das ganze passierte, als sie alkoholisiert waren.

Weil der kleine Maxim Sagalakov weinte, musste er mit dem Leben bezahlen. Die 20-jährige Mutter des 11-monatigen Babys, Viktoria Sagalakov, übergab seinen Eltern der Kleine für einige Stunden. Die 42-Jährige und der 47-Jährige haben sich an diesem Tag betrunken und konnten mit dem weinenden Baby nicht klar kommen. So warfen sie das Baby in den brennenden Holzofen und töteten es so.

Als die junge Mutter nach Hause kam, traute sie ihren Augen nicht. Die schnell herbeigeeilte Polizei konnte nur noch den schwerverbrannten Körper des Babys aus dem Ofen ziehen. Die Grosseltern müssen jetzt mit der Verwahrung in Russland rechnen.