Zug ZG - Viel zu schnell unterwegs

20.01.2018 19:08 | Von: Zuger Polizei

Die Zuger Polizei hat einen Personenwagenlenker erwischt, der innerorts mit 47 Stundenkilometern zu schnell unterwegs war. Der Führerausweis wurde ihm abgenommen.


Am Freitag (19. Januar 2018), kurz nach 1630 Uhr, hat die Zuger Polizei bei einer mobilen G eschwindigkeitskontrolle auf der Steinhauserstrasse in Zug einen Personenwagenlenker regi striert, der mit einer Netto-Geschwindigkeit von 97 km/h unterwegs war. Auf dem erwähnten Streckenabschnitt gilt die Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h.

Der Personenwagen konnte wenig später in Cham angehalten werden. Beim Lenker handelt es sich um einen 26-jährigen Schweizer. Der Führerausweis auf Probe wurde dem Mann zuhanden der Administrativbehörde (Strassenverkehrsamt) abgenommen. Er muss er sich vor der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug verantworten.

Artikelfoto: Symbolbild

Polizei, Unwetterschäden, Bombenalarm, Tierische Rettung, Deutschland, Top Deutschland, Vermisst Deutschland, Zeugenaufruf Deutschland, Fahndung Deutschland, Verbrechen Deutschland