Zug ZG - Straftat dank gutem Spürsinn aufgeklärt

10.08.2017 14:20 | Von: Zuger Polizei

Die Zuger Polizei hat einen 20-jährigen Schweizer gestoppt der unter Drogen und ohne Führerausweis einen gestohlenen Roller lenkte.


Am Mittwochnachmittag, kurz vor 13.45 Uhr, fiel einer Patrouille beim Bahnhof Zug ein Rollerfahrer verdächtig auf. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass der Roller und das dazugehörige Kontrollschild in der Nacht auf den 24. Juni 2017 in der Luzernergemeinde Horw bei einer Töffgarage gestohlen worden waren.

Weiter besitzt der 20-Jährige keinen gültigen Führerausweis und im Helmfach des Rollers fanden die Einsatzkräfte eine geringe Menge Marihuana. Der anschliessend durchgeführte Drogenschnelltest reagierte positiv auf Cannabis, weshalb eine Blut- und Urinprobe angeordnet wurde.

Der Lenker muss sich wegen Diebstahl, Besitz und Konsum von Betäubungsmitteln sowie Fahren unter Drogeneinfluss und ohne gültigen Führerausweis bei der zuständigen Staatsanwaltschaft verantworten.

Artikelfoto: Zuger Polizei - (Symbolbild)

Polizei, Unwetterschäden, Bombenalarm, Tierische Rettung, Deutschland, Top Deutschland, Vermisst Deutschland, Zeugenaufruf Deutschland, Fahndung Deutschland, Verbrechen Deutschland