Zürich ZH - Zwei junge Männer niedergestochen

14.09.2017 11:53 | Von: Stadtpolizei Zürich

Am Mittwochabend kam es im Kreis 10 zu einem Streit zwischen mehreren Personen. Dabei wurden zwei Männer mit Stichwaffen verletzt. In der gleichen Nacht konnte die Stadtpolizei vier Tatverdächtige verhaften.


Gemäss bisherigen polizeilichen Erkenntnissen kam es kurz vor 20.30 Uhr im Lettenareal an der Wasserwerkstrasse zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppierungen. Im Verlauf des Streits wurden auch Stichwaffen eingesetzt. Dabei erlitten ein 19-jähriger Äthiopier und ein 22-jähriger Somalier Stichverletzungen am Oberkörper und mussten umgehend ins Spital gebracht werden.

Die Täter flüchteten anschliessend zu Fuss in Richtung Platzspitz. Die polizeilichen Ermittlungen und Abklärungen führten in der Nacht zur Festnahme von vier Tatverdächtigen. Es handelt sich dabei um Jamaikaner im Alter von 26 bis 46 Jahren.

Der genaue Tathergang und das Motiv der Auseinandersetzung sind im Moment noch unklar. Die weiteren Ermittlungen werden durch die Staatsanwaltschaft IV für Gewaltdelikte und die Kantonspolizei Zürich geführt.

Artikelfoto: Brett_Hondow (CC0 Public Domain) - (Symbolbild)

Polizei, Unwetterschäden, Bombenalarm, Tierische Rettung, Deutschland, Top Deutschland, Vermisst Deutschland, Zeugenaufruf Deutschland, Fahndung Deutschland, Verbrechen Deutschland