Waltenschwil AG - Alkoholisiert mit Inselschutzpfosten kollidiert

05.12.2017 15:48 | Von: Kantonspolizei Aargau

Ein Autofahrer geriet heute Morgen auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit zwei Inselschutzpfosten. Ein entgegenkommender Automobilist musste auf das Trottoir ausweichen. Es wurde niemand verletzt. Der Unfallfahrer stand unter Alkoholeinfluss.


Ein 21-jähriger Schweizer fuhr am Dienstag, 5. Dezember 2017, 7 Uhr, auf der Wohlerstrasse in Richtung Wohlen. Auf Höhe des Volg Waltenschwil geriet der Volvo-Fahrer auf die Gegenfahrbahn kollidierte mit zwei Inselschutzpfosten und setzte anschliessend seine Fahrt fort. Ein entgegenkommender Automobilist musste, um eine Kollision zu verhindern, auf das Trottoir ausweichen.

Der 21-Jährige kehrte wenig später an den Unfallort zurück. Die ausgerückte Polizeipatrouille konnte bei ihm Alkoholeinfluss feststellen. Ein durchgeführter Atemlufttest ergab einen Wert von über 0.5 mg/l. Zudem ordnete die zuständige Staatsanwaltschaft eine Blut- und Urinuntersuchung an, um abzuklären, ob der Lenker unter Drogen- oder Medikamenteneinfluss stand.

Die Kantonspolizei klärt die genauen Unfallumstände ab und nahm dem 21-Jährigen den Führerausweis auf Probe zu Handen des Strassenverkehrsamtes ab. Es wurde niemand verletzt. Der entstandene Sachschaden beträgt zirka 6'000 Franken.

Artikelfoto: Kapo Aargau

Verkehrsunfälle Aargau, Verkehrsunfälle, Fahrerflucht, Verkehrssünder, Alkohol/Drogen, Ausweisentzüge