Thusis GR - 20 Hausbewohner evakuiert

14.11.2017 09:19 | Von: Kantonspolizei Graubünden

Am Dienstagmorgen ist es in einem Wohnhaus in Thusis zu einem Wohnungsbrand gekommen. Alle Hausbewohner wurden evakuiert und in Sicherheit gebracht.


Am Dienstag meldete kurz nach 4 Uhr ein Bewohner der Einsatzleitzentrale der Kantonspolizei Graubünden starken Rauch in seiner Wohnung.

Die Einsatzkräfte der alarmierten Feuerwehren Thusis und Oberheinzenberg stellten einen Mottbrand in einer Zwischenwand hinter einem eingeheizten Holzofen fest. Zur Sicherheit wurden zwanzig Hausbewohner evakuiert und in der Truppenunterkunft Thusis untergebracht.

Haus steht unter Denkmalschutz

Die fünfzig Feuerwehrleute brachten den Brand im unter Denkmalschutz stehenden Haus rasch unter Kontrolle. Die Höhe des Sachschadens kann noch nicht beziffert werden.

Die Brandermittlung der Kantonspolizei Graubünden hat sich dem Fall angenommen.

Artikelfoto: Kantonspolizei Graubünden

Polizei, Unwetterschäden, Bombenalarm, Tierische Rettung, Deutschland, Top Deutschland, Vermisst Deutschland, Zeugenaufruf Deutschland, Fahndung Deutschland, Verbrechen Deutschland