Thun BE - Mutmassliche Täter nach Einbruch und Raub ermittelt

16.06.2017 17:21 | Von: Kantonspolizei Bern/Staatsanwaltschaft Oberland

Die Kantonspolizei Bern hat die mutmasslichen Täter eines Einbruchs beziehungsweise Raubes von Anfang März 2017 in Thun BE identifiziert. Die beiden Männer werden sich vor der Justiz verantworten müssen.


Am Donnerstag, 2. März 2017, waren zwei Männer an der Waldheimstrasse in Thun in eine Liegenschaft eingedrungen. Als ein Bewohner die Einbrecher überraschte, wurde er tätlich angegriffen. Daraufhin gelang es den Männern, mit Deliktsgut die Flucht zu ergreifen. In der Folge hatte die Kantonspolizei Bern umfassende Ermittlungen aufgenommen.

Unter anderem dank Hinweisen aus der Bevölkerung ist es gelungen, die beiden mutmasslichen Täter zu identifizieren. Diese konnten Ende Mai, auch in Zusammenarbeit mit der Kantonspolizei Freiburg, angehalten und festgenommen werden.

Die beiden Männer im Alter von 28 und 29 Jahren sind geständig, den Einbruchdiebstahl beziehungsweise den Raub begangen zu haben. Sie werden sich vor der Justiz zu verantworten haben.

Artikelfoto: luctheo (CC0 Public Domain) - (Symbolbild)

Bern, Verkehrsunfälle Bern, Zeugenaufrufe Bern, Vermisst Bern, Fahndung Bern, Verbrechen, Einbrüche, Festnahmen, Diebstahl, Raubüberfälle