Stuttgart BW - Kleinkind (1) von Bulldogge gebissen - Zeugenaufruf

16.08.2017 14:48 | Von: Bundespolizeiinspektion Stuttgart

Ein einjähriges Mädchen ist am Mittwochvormittag gegen 09.45 Uhr im S-Bahnbereich des Stuttgarter Hauptbahnhofs offenbar von einem Hund in die Hand gebissen worden.


Nach bisherigem Ermittlungsstand war das Mädchen zusammen mit zwei Erzieherinnen und sechs weiteren Kindern einer Kindertagesstätte mit der S-Bahn der Linie S3 von Backnang nach Stuttgart unterwegs. Nachdem die Gruppe aus der Bahn stieg, in der sich auch ein Hundehalter mit seiner Bulldogge befand, soll der Hund ersten Erkenntnissen zu Folge unvermittelt zugebissen haben.

Laut Aussage einer Erzieherin übergab der Hundebesitzer ihr daraufhin seine Monatsfahrkarte und flüchtete anschließend. Eine umgehend hinzugerufene Streife des Bundespolizeireviers Stuttgart fahndete ohne Erfolg nach dem mutmaßlichen Täter. Bei ihm soll es sich laut Monatskarte um einen 52-jährigen Mann handeln, der offenbar schon mehrfach wegen ähnlicher Vorfälle in Erscheinung getreten war.

Ein alarmierter Rettungswagen brachte das verletzte Kleinkind in ein Krankenhaus. Der deutsche Staatsangehörige muss nun mit einer Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung rechnen.

Weitere Hinweise nimmt die Bundespolizei unter der Telefonnummer +49711870350 entgegen. 

Artikelfoto: Free-Photos (CC0 Public Domain) - (Symbolbild)

Deutschland, Top Deutschland, Vermisst Deutschland, Zeugenaufruf Deutschland, Fahndung Deutschland, Verbrechen Deutschland, Verkehrsunfälle Deutschland, Arbeits & Freizeitunfälle Deutschland, Todesfälle Deutschland, Polizei Ausland