Schweizer Rocker mit Mordversuch in Lustenau (A)

07.03.2016 12:11 | Von: P.D.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag hat sich Nahe der Schweizer Grenze ein Mordversuch ereignet. Mehrere Männer aus der Schweiz versuchten einen türkischen Türsteher zu töten.


Die Tat ereignete sich vor dem Club Sender. - facebook.com/club.sender

Nach Informationen der Landespolizeidirektion Vorarlberg von Montag spielte sich der Angriff am frühen Sonntagmorgen vor dem Lustenauer Club Sender ab. Mehrere "Rocker" aus der Schweiz attackierten einen 37-jährigen Mitarbeiter des Clubs und verletzten ihn durch einen Schlag gegen den Kopf.

In der Folge gingen die Männer aus der Schweiz auch noch auf einen 47 Jahre alten Türsteher los. Mit Fäusten und Füssen prügelten die Täter auf ihr Opfer ein. Als der türkische Staatsangehörige bereits verletzt am Boden lag, zückte ein 30-Jähriger ein Messer und fügte ihm mehrere tiefe Schnitt- und Stichwunden zu.

Die Polizei ermittelt wegen versuchten Mordes. Das Opfer musste notoperiert werden. Sein Zustand sei stabil. Auslöser für die Attacke war offenbar die Tatsache, dass die "Rocker" nicht in den Club gelassen wurden.

Auf der Flucht geschnappt

Nach der Tat flüchteten die Männer in mehreren Fahrzeugen in Richtung Schweizer Grenze. Mit der Unterstützung des Einsatzkommandos Cobra konnten vier vonen ihnen gegen 4.30 Uhr beim Zollamt Höchst festgenommen werden. Sie verweigern derzeit die Aussage.

Die Festgenommenen sind zwischen 22 und 37 Jahre alt. Über ihre Identität wollte die Polizei keine Aussagen machen.