Schwanden GL - Mutter und Kinder (3 & 5) auf Zebrastreifen umgefahren

12.10.2017 07:34 | Von: Kantonspolizei Glarus

Am Mittwoch, 14.35 Uhr, ereignete sich auf der Hauptstrasse in Schwanden ein Verkehrsunfall, wobei eine Frau und ein Kind verletzt wurden.


Der Lenker eines Personenwagens fuhr vom Parkplatz vor einem Geschäft in südliche Richtung auf die Hauptstrasse. Dabei übersah der 64-jährige Schweizer bei tiefem Sonnenstand eine Mutter und ihre beiden Kinder, die auf dem angrenzenden Fussgängerstreifen die Strasse überquerten.

Die Mutter und der ältere der beiden Knaben wurden vom Auto erfasst und verletzt. Sie wurden zur Erstversorgung in die angrenzende Arztpraxis gebracht.

Ins Krankenhaus geflogen

Die 34-jährige Mutter erlitt Prellungen und Schürfungen. Sie wurde mit der Ambulanz ins Kantonsspital Glarus gebracht.

Der 5-jährige Knabe erlitt unbestimmte Kopf- und Schulterverletzungen. Er wurde mit der Rega ins Kantonsspital St. Gallen geflogen. Sein 3-jähriger Bruder blieb unverletzt.

Am Fahrzeug entstand Sachschaden. Der Unfallhergang wird untersucht

Artikelfoto: polizeiticker.ch

Polizei, Unwetterschäden, Bombenalarm, Tierische Rettung, Deutschland, Top Deutschland, Vermisst Deutschland, Zeugenaufruf Deutschland, Fahndung Deutschland, Verbrechen Deutschland