Rüfenach AG - Verzweifelte Familie sucht nach dem vermissten Heiko Brühlmeier (39)

23.11.2016 14:20 | Von: P.D.

Seit über zwei Wochen ist Heiko Brühlmeier aus Rüfenach AG verschwunden. Alle Suchmassnahmen der verzweifelten Familie brachten bislang nicht den erhofften Erfolg. Auch die Kapo AG ist über das Verschwinden des 39-Jährigen informiert.


Heiko Brühlmeier wird dringend gesucht. - Facebook

Der in Rüfenach wohnhafte Heiko Brühlmeier wird vermisst. Das letzte Mal wurde der 39-Jährige in der Nacht vom 11. auf den 12. November gesehen. Zu dieser Zeit war er mit einem Velo in der Altstadt von Brugg unterwegs. Es ist anzunehmen, dass sich der Vermisste auf dem Heimweg befand. Doch in seinem Zuhause kam er nie an.

Aus diesem Grund hat seine Schwester Lilli Pouchard auf Facebook eine Vermisstmeldung veröffentlicht. Diese wurde bislang weit über 4'000 Mal geteilt. Gegenüber dem "Blick" sagte die besorgte Frau: "Leider erhielten wir bislang keine Hinweise auf einen Verbleib."

Auch die Kantonspolizei Aargau wurde über das Verschwinden von Heiko Brühlmeier in Kenntnis gesetzt. "Am 18. November wurde eine Anzeige aufgegeben", erklärt Kapo-Sprecher Roland Pfister.

Seither läuft die Suche nach dem Aargauer. Auf eine Öffentlichkeitsfahndung wird bislang aber noch verzichtet. "Es gibt aktuell kein Anzeichen auf Gefahr für Leib und Leben. Dadurch besteht die Möglichkeit, dass er freiwillig untergetaucht ist, was kein Delikt ist", so Pfister.

Schwester glaubt nicht an freiwilliges Verschwinden

Schwester Lilli sieht das anders: "Mittlerweile sind knapp zwei Wochen vergangen, und meinem Bruder fehlt das Geld, um zu verschwinden." Heute Mittwoch findet ein Treffen mit der Polizei statt. Dort wird das weitere Vorgehen besprochen.

Mit Fahrrad unterwegs

Heiko Brühlmeier ist 39-jährig, 1,77 Meter gross und von normaler Statur. Er wohnt in Rüfenach, ist ledig und hat keine Kinder.

In der Nacht seine Verschwindens hatte er vermutlich einen schwarzen Rucksack dabei. Das Fahrrad, mit welchem der Vermisste unterwegs war, ist aufgrund seines blauen und weissen Schriftzugs, schwarzer Farbe und weiss-schwarzem Sattel sehr auffällig (siehe weiter unten). Marke: Wheeler Protron XT-40.

Zeugenaufruf

Personen, welche Angaben über den Aufenthaltsort des Vermissten machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Aargau (Telefon 062 835 50 00) oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.