Rothenbrunnen GR - Schwerverletzter bei Alleinunfall

11.01.2017 16:42 | Von: Kantonspolizei Graubünden

Auf der Nationalstrasse A13 ist es am Mittwochnachmittag beim Anschluss Rothenbrunnen GR zu einem Selbstunfall gekommen. Der Lenker wurde dabei schwer verletzt.


Der Lenker musste aus dem Fahrzeug befreit werden. - Kapo Graubünden

Ein Personenwagenlenker fuhr kurz vor 13 Uhr auf der Nordspur der zweispurigen Nationalstrasse A13 von Thusis kommend in Richtung Reichenau. Kurz vor dem Anschluss Rothenbrunnen verliess das Fahrzeug rechsseitig die Fahrbahn. Auf der abfallenden Böschung kollidierte es mit der Ausfahrtssignalisation und der Lenker wurde im Fahrzeug eingeklemmt. Mit Brechwerkzeug wurde der Mann von der Strassenrettung der Feuerwehr Thusis befreit.

Ein Ambulanzteam des Spitals Thusis und die Rega-Crew betreuten den Schwerverletzten notfallmedizinisch. Die Rega flog ihn ins Kantonsspital Graubünden nach Chur. Das total beschädigte Fahrzeug wurde geborgen und abtransportiert.

Der Verkehr in Richtung Norden wurde während der Rettungs- und Aufräumarbeiten für drei Stunden über die Kantonsstrasse umgeleitet.

Polizei, Unwetterschäden, Bombenalarm, Tierische Rettung, Deutschland, Top Deutschland, Vermisst Deutschland, Zeugenaufruf Deutschland, Fahndung Deutschland, Verbrechen Deutschland