Öffentlichkeitsfahndung! Das ist der Eishockey-Randalierer von Langnau

07.03.2016 11:19 | Von: Kantonspolizei Bern

Im Rahmen der Öffentlichkeitsfahndung hat die Kantonspolizei Bern unverpixelte Fotos von einem Unbekannten publiziert. Der zweite Beschuldigte konnte im Zuge der Massnahme identifiziert werden. Er hat sich nach der Publikation von verpixelten Bildern der Polizei gestellt.


Auf Verfügung der zuständigen Staatsanwaltschaft Emmental-Oberaargau hat die Kantonspolizei Bern vor Wochenfrist verpixelte Fotos zweier mutmasslicher Straftäter veröffentlicht (polizeiticker.ch berichtete). Die beiden Unbekannten sind aufgrund der durchgeführten Ermittlungen und unter anderem nach Auswertung von Bildmaterial dringend verdächtigt, am 9. April 2015 nach dem entscheidenden vierten Eishockey-Ligaqualifikationsspiel zwischen dem SCL Tigers und dem SC Rapperswil-Jona Lakers in Langnau in unmittelbarer Nähe von Personen Knall- und Leuchtpetarden gezündet zu haben.

Ein Beschuldigter konnte im Zuge der Massnahme identifiziert werden. Der 19-Jährige hat sich nach Publikation von verpixelten Fahndungsbildern der Polizei gestellt.

Da sich einer der beiden mutmasslichen Straftäter bis anhin nicht bei der Polizei gemeldet hat, wurden nun wie angekündigt unverpixelte Fahndungsfotos vom zweiten Beschuldigten publiziert. Die Bilder sind bis auf Widerruf unter www.police.be.ch einsehbar.

Personen, die Informationen zur Identität des Mannes geben können, sind gebeten, sich via Telefon +41 31 634 41 11 bei der Kantonspolizei Bern zu melden.