;

Muri BE - Drei Motorradfahrer versuchen sich Kontrolle zu entziehen

07.01.2018 15:20 | Von: Kantonspolizei Bern

Am Samstagnachmittag haben drei Motorradlenker versucht, sich in Muri b. Bern einer Polizeikontrolle zu entziehen. Dabei fuhren sie teils mit deutlich übersetzter Geschwindigkeit. Die drei Männer konnten durch eine Patrouille der Kantonspolizei Bern nach einer kurzen Nachfahrt angehalten werden. Sie werden sich vor der Justiz zu verantworten haben.


Am Samstag, 6. Januar 2018, kurz vor 1300 Uhr, stellte eine Patrouille der Kantonspolizei Bern auf der Thunstrasse zwischen Muri b. Bern und Allmendingen drei entgegenkommende Motorräder mit auffälliger Fahrweise fest. Die Polizisten entschieden sich daraufhin, die Motorräder zur Kontrolle anzuhalten. In der Folge beschleunigten die Motorradlenker jedoch massiv und versuchten, sich der Kontrolle zu entziehen. Mit eingeschalteten Warnvorrichtungen nahm die Patrouille die Nachfahrt in Richtung Muri auf. Dabei mussten verschiedentlich gefährliche Fahrmanöver sowie teils massiv überhöhte Geschwindigkeiten seitens der Motorradfahrer festgestellt werden.

Die Patrouille musste die Nachfahrt nach der Autobahnüberführung aus Sicherheitsgründen unterbrechen, konnte indes kurz darauf zwei Motorradlenker bei einer Tankstelle an der Thunstrasse wieder sichten und kontrollieren. Der dritte Motorradfahrer konnte in der Folge zur Rückkehr zur Tankstelle bewegt und schliesslich ebenfalls kontrolliert werden.

Den zwischen 25 und 29 Jahren alten Männern wurden die Führerausweise zuhanden der Administrativbehörden abgenommen sowie die Motorräder sichergestellt. Alle drei werden sich nach Abschluss der polizeilichen Ermittlungen vor der Justiz zu verantworten haben.

Artikelfoto: Symbolbild

Polizei, Unwetterschäden, Bombenalarm, Tierische Rettung, Deutschland, Top Deutschland, Vermisst Deutschland, Zeugenaufruf Deutschland, Fahndung Deutschland, Verbrechen Deutschland