Leverkusen-Wiesdorf NRW - Tatverdächtiger festgenommen

05.01.2017 16:16 | Von: Staatsanwaltschaft und Polizei Köln

Nach dem Auffinden eines schwerverletzten Mannes (49) im Leverkusener Stadtteil Wiesdorf hat die Polizei einen Tatverdächtigen (35) vorläufig festgenommen.


Dem 35-Jährigen blüht ein Strafverfahren. (Symbolbild) - jhusemannde (CC0 Public Domain)

Nach derzeitigem Ermittlungsstand waren die beiden Männer zunächst auf der Strasse in einen verbalen Streit geraten. Beim anschliessenden Gerangel soll der 35-Jährige seinem Kontrahenten einen Faustschlag ins Gesicht versetzt haben. In Folge dessen stürzte der alkoholisierte 49-Jährige zu Boden und schlug mit dem Kopf auf.

Die zwischenzeitlich eingetroffene Freundin (38) des Tatverdächtigen fuhr den Verletzten anschliessend in dessen Fahrzeug zu seiner Wohnanschrift, wo sie ihn im Pkw zurückliess. Der Gesundheitszustand des Opfers hat sich zwischenzeitlich stabilisiert.

Strafverfahren

Der 35-Jährige wurde zunächst festgenommen, nach seiner Vernehmung jedoch mangels Haftgründe wieder entlassen. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Körperverletzung. Ob sich die Frau ebenfalls strafbar gemacht hat, ist Gegenstand weiterer Ermittlungen.

Polizei Ausland, Deutschland, Top Deutschland, Vermisst Deutschland, Zeugenaufruf Deutschland, Fahndung Deutschland, Verbrechen Deutschland, Verkehrsunfälle Deutschland, Arbeits & Freizeitunfälle Deutschland, Todesfälle Deutschland