Lenk im Simmental BE - Einbrecher dank Diensthund geschnappt

02.11.2016 17:16 | Von: Kantonspolizei Bern

Nach einem gemeldeten Einbruchdiebstahl flohen am Montag mehrere verdächtige Personen aus einem Restaurant in Lenk BE. Ein mutmasslicher Einbrecher konnte nach kurzer Flucht durch einen Diensthund gefasst werden.


Der Schäferhund Blade machte einen guten Job. - Kapo Bern

Die Meldung über einen Einbruchdiebstahl in einem Restaurant in Lenk im Simmental erreichte die Kantonspolizei Bern am Montag kurz nach 00.30 Uhr. Einem aufgebotenen Diensthundeführer der Kantonspolizei Bern fielen vor Ort mehrere Personen auf, welche fluchtartig das gemeldete Gebäude verliessen.

Eine der flüchtenden Personen konnte in der Folge durch den Diensthund "Blade zur Morgenstund" gestellt werden. Der mutmassliche Einbrecher wurde durch den 5- jährigen belgischen Schäferhund gebissen und arretiert. Er wurde dadurch leicht verletzt und nach medizinischer Behandlung festgenommen.

Weiterer Mann gefasst

Gleichentags konnte im selben Zusammenhang ein weiterer Mann in Saanenmöser angehalten werden, welcher mutmasslich mit dem Einbruch in Lenk in Verbindung steht. Dieser ging der Polizei bei einer Fahrzeugkontrolle ins Netz.

Beide angehaltenen Männer, ein 25- und ein 42- Jähriger, befinden sich in Untersuchungshaft und werden sich vor der Justiz zu verantworten haben. Ermittlungen zu weiteren flüchtigen Personen sind im Gang.