;

Kanton SG - Wetter-Update

10.12.2017 18:35 | Von: Kantonspolizei St.Gallen

Auch am Sonntag (10.12.2017), hat es im Kanton St.Gallen zu gewissen Zeiten weiter geschneit. Hinzu kam ein Sturm, von welchem Hauptsächlich die Region Werdenberg-Sarganserland und das Rheintal betroffen war. Die Kantonspolizei St.Gallen hatte eine Vielzahl von Einsätzen zu bewältigen.


Insgesamt ereigneten sich in der Zeit zwischen 8 Uhr und 18 Uhr 17 weitere Verkehrsunfälle bei winterlichen Strassenverhältnissen. Es blieb, ausser in zwei Fällen, bei Sachschaden.

Goldach:

Kurz vor 10:30 Uhr ist das Auto eines 85-Jährigen an der Untereggerstrasse in Goldach in einen Hydranten und eine Tafel geprallt. Dabei verletzte sich der Mann leicht und musste vom Rettungsdienst ins Spital gebracht werden.

Ermenswil

Kurz vor 12:40 Uhr ist das Auto eines 56-jährigen Mannes auf der Eschenbacherstrasse in Ermenswil auf die Gegenfahrbahn gerutscht und dort mit einem Schneepflug, gelenkt von einem 47-jährigen Mann, geprallt. Der 56-Jährige verletzte sich dabei unbestimmt und musste vom Rettungsdienst ins Spital gebracht werden.

Zudem mussten die Kantonspolizei St.Gallen, diverse Feuerwehren und der Nationalstrassenunterhalt insgesamt 22 Mal wegen Sturmschäden ausrücken. So stürzten zahlreiche Bäume um, unter anderem auf die Autobahnen A13 und A3. Ebenfalls wurden bei mehreren Gebäuden Dächer abgedeckt, für deren Sicherung die örtlichen Feuerwehren aufgeboten wurden. Personen kamen dabei keine zu Schaden.

Artikelfotos: Kantonspolizei St.Gallen

Polizei, Unwetterschäden, Bombenalarm, Tierische Rettung, Deutschland, Top Deutschland, Vermisst Deutschland, Zeugenaufruf Deutschland, Fahndung Deutschland, Verbrechen Deutschland