Hägendorf SO - Fussgänger angefahren und geflüchtet - Zeugenaufruf

22.08.2017 14:12 | Von: Kantonspolizei Solothurn

Am Dienstagmorgen kam es in Hägendorf auf der Fabrikstrasse zu einer Kollision zwischen einem unbekannten Automobilisten und einem Fussgänger. Dieser wurde dabei mittelschwer verletzt. Der Automobilist entfernte er sich in der Folge vom Unfallort. Die Polizei sucht Zeugen.


Auf der Fabrikstrasse in Hägendorf kam es am Dienstag, zwischen 7.30 Uhr und 7.45 Uhr, zu einer Kollision zwischen einem Auto und einem Fussgänger. Der Fussgänger war auf dem Trottoir der Fabrikstrasse in westlicher Richtung unterwegs, als er auf der Höhe der Eurodach AG von einem unbekannten Automobilisten von hinten erfasst und dabei mittelschwer verletzt wurde.

Der Automobilist entfernte sich in der Folge vom Unfallort ohne sich um den Verletzten Fussgänger zu kümmern. Gemäss ersten Erkenntnissen handelt es sich beim Fahrzeug um einen schwarzen Personenwagen, eingelöst im Kanton Bern. Möglicherweise könnte es sich um einen Audi A3 oder ein ähnliches Modell handeln. Der Lenker des Fahrzeuges trug einen Bart.

Zeugen gesucht

Zur Ermittlung des unbekannten Mannes sucht die Polizei Zeugen. Personen, die Angaben zum Vorfall oder zum Lenker des schwarzen Personenwagens machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Solothurn in Egerkingen in Verbindung zu setzen (Telefon 062 311 94 00).

Artikelfoto: Kantonspolizei Solothurn - (Symbolbild)

Polizei, Unwetterschäden, Bombenalarm, Tierische Rettung, Deutschland, Top Deutschland, Vermisst Deutschland, Zeugenaufruf Deutschland, Fahndung Deutschland, Verbrechen Deutschland