Genf GE - Mann erschiesst Frau auf offener Strasse

22.11.2017 13:28 | Von: pad

In der Nacht auf heute hat ein 40-Jähriger eine 36-Jährige in der Nähe des Genfer Hauptbahnhofes eiskalt getötet. Insgesamt dreimal schoss der Mann auf sein Opfer. Er konnte von der Polizei festgenommen werden.


Auf offener Strasse ist in der Nacht auf Mittwoch eine Frau in Genf kaltblütig ermordet worden. Mit einer Pistole wurde drei Mal auf die 36-Jährige geschossen. Sie hatte keine Chance, den Angriff zu überleben. Im Spital erlag sie den Verletzungen.

Das Tötungsdelikt ereignete sich im Quartier des Grottes hinter dem Bahnhof Cornavin. Gegen 1.15 Uhr fanden Beamte die Schwerverletzte. Zuvor hatten Zeugen die Polizei alarmiert, teilte die Staatsanwaltschaft des Kanton Genfs mit.

In Genf ist in der Nacht auf Mittwoch eine Frau auf offener Strasse mit Schüssen tödlich verletzt worden. Drei Mal wurde mit einer Pistole auf sie geschossen. Die 36-Jährige erlag den Verletzungen im Spital.

Mutmasslicher Schütze in Wohnung festgenommen

Der mutmassliche Täter konnte kurz nach dem Mord in seiner Wohnung in der Nähe des Tatorts festgenommen werden. Auch bei der Festnahme wurde die Polizei durch Zeugenaussagen unterstützt. 

Der 40-jährige Mann muss erst noch von der Staatsanwaltschaft befragt werden. Motiv und Hintergründe der Tat sind derzeit noch völlig ungewiss. Auch die Tatsache, ob sich Opfer und Täter kannten, liess die Staatsanwaltschaft erst einmal unbeantwortet.

Eine Strafuntersuchung wegen vorsätzlicher Tötung wurde eröffnet.

Artikelfoto: Ypsilonatshared - (Symbolbild: Bereich Bahnhof Cornavin)

Polizei, Unwetterschäden, Bombenalarm, Tierische Rettung, Deutschland, Top Deutschland, Vermisst Deutschland, Zeugenaufruf Deutschland, Fahndung Deutschland, Verbrechen Deutschland