Frauenfeld TG - Spektakulärer Selbstunfall endet an Hauswand

23.11.2017 10:31 | Von: Kantonspolizei Thurgau

Nach einem Verkehrsunfall in Frauenfeld musste am frühen Donnerstagmorgen ein Autofahrer ins Spital gebracht werden.


Ein 50-jähriger Autofahrer war gegen 2.30 Uhr auf der Autobahn A7 in Richtung Zürich unterwegs und verliess diese über die Ausfahrt Frauenfeld Ost. Dabei verlor er aus noch ungeklärten Gründen die Kontrolle über sein Fahrzeug. Dieses überquerte die Oststrasse, prallte gegen einen Wildschutzzaun, flog mehrere Meter durch die Luft und kollidierte schlussendlich mit der Fassade eines Hauses.

Der Autofahrer wurde verletzt und musste vom Rettungsdienst ins Spital gebracht werden, der Sachschaden ist mehrere tausend Franken gross. Zur Spurensicherung kam der Kriminaltechnische Dienst der Kantonspolizei Thurgau vor Ort. Die Feuerwehr Frauenfeld sicherte während der Unfallaufnahme das total beschädigte Fahrzeug.

Artikelfoto: Kantonspolizei Thurgau

Polizei, Unwetterschäden, Bombenalarm, Tierische Rettung, Deutschland, Top Deutschland, Vermisst Deutschland, Zeugenaufruf Deutschland, Fahndung Deutschland, Verbrechen Deutschland