Dresden SN - Hund stirbt bei Crash auf der A4

10.11.2017 11:42 | Von: pad

Am frühen Freitagmorgen ist es auf der A4 bei Dresden zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Ein Audi hatte sich überschlagen. Der Fahrer zog sich erhebliche Verletzungen zu, ihr Hund überlebte den Crash nicht.


Gegen 4.00 Uhr fuhr ein Mann mit seinem Audi von Chemnitz nach Dresden. Auf Höhe der Abfahrt Wilsdruff endete die Fahrt jäh.

Der 36-Jährige verlor aus noch unbekannten Gründen die Kontrolle über sein Auto. In der Folge kam der Wagen von der Fahrbahn ab und pflügte den Graben neben der Autobahn. 

Wie die Rettungskräfte gegenüber der "Bild" mitteilten, überschlug sich der Unfallwagen mehrfach, ehe dieser zurück auf die A4 katapultiert wurde. Er blieb auf dem Dach liegen.  

Fahrer schwer verletzt, Hund tot

Die Feuerwehr befreite den Lenker aus dem stark beschädigten Auto. Mit schweren Verletzungen wurde er in ein Krankenhaus überführt. Sein Hund konnte nur noch tot geborgen werden.

Während der Unfallaufnahme wurde die Autobahn teilweise gesperrt. Staubildung war die Folge davon. 

Artikelfoto: AlexanderStein (CC0 Creative Commons) - (Symbolbild)

Deutschland, Top Deutschland, Vermisst Deutschland, Zeugenaufruf Deutschland, Fahndung Deutschland, Verbrechen Deutschland, Verkehrsunfälle Deutschland, Arbeits & Freizeitunfälle Deutschland, Todesfälle Deutschland, Polizei Ausland