Buchs ZH - Kleinkind (5) über sieben Meter in die Tiefe gestürzt

13.09.2017 11:58 | Von: Kantonspolizei Zürich

Beim Sturz aus über sieben Metern hat sich am Dienstagabend in Buchs ein Kleinkind Verletzungen unbekannter Schwere zugezogen.


Kurz vor 17.30 Uhr ging bei der Einsatzzentrale der Kantonspolizei Zürich die Meldung ein, dass ein Kind aus dem Fenster eines Mehrfamilienaus gefallen sei. Durch die sofort ausgerückten Rettungskräfte wurde die 5-Jährige erstversorgt. Mit bislang unbekannten Verletzungen wurde das Mädchen anschliessend mit einem Rettungshelikopter in ein Spital geflogen.

Die genaue Ursache des Sturzes wird durch die Kantonspolizei Zürich und die Staatsanwaltschaft Winterthur/Unterland untersucht.

Nebst der Kantonspolizei Zürich standen ein Rettungsteam von Schutz und Rettung, ein Helikopter der AAA Alpine Air Ambulance und eine Patrouille der Gemeindepolizei Regensdorf im Einsatz.

Artikelfoto: Kantonspolizei Zürich - (Symbolbild)

Polizei, Unwetterschäden, Bombenalarm, Tierische Rettung, Deutschland, Top Deutschland, Vermisst Deutschland, Zeugenaufruf Deutschland, Fahndung Deutschland, Verbrechen Deutschland